New PDF release: 1979/80

By Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)

ISBN-10: 364281462X

ISBN-13: 9783642814624

ISBN-10: 3642814638

ISBN-13: 9783642814631

Show description

Read Online or Download 1979/80 PDF

Similar german_4 books

Schalentheorie by Prof. Dr. Ernest L. Axelrad (auth.) PDF

Die Schalentheorie hat bereits eine hundertjährige Entwicklung hinter sich. Die Zeit (1888), als die grundlegende Arbeit der Schalentheorie [91] vom Autor als" . .. eigentlich ein Versuch, die Vibration der Kirchenglocken zu untersuchen" verstanden wurde, ist längst vorbei. Die Theorie wurde zur Grundlage für die examine und Berechnung unzähli­ ger Konstruktionen im Maschinen-, Flugzeug- und Schiffbau sowie bei Flächentragwerken des Bauingenieurwesens.

Extra resources for 1979/80

Sample text

2. 1 Generelle Anforderungen Zunehmende Verkehrsdichte, SchiffsgroEe und Schiffsgeschwindigkeit veranlaBten schon zu Beginn der 60er Jahre die Inter-Governmental Maritime Consultative Organisation (IMCO) Empfehlungen fiir eine Kanalisierung des Verkehrs in internationalen Gebieten mit hoher Verkehrsdichte aufzustellen. Seitdem sind in nahezu samtlichen Gebieten dieser Art Verkehrstrennungsgebiete eingerichtet, in denen nach den Empfehlungen der IMCO (Regel 10 der "International Regulations for the Prevention of Collisions at Sea", 1972) manovriert wird.

Bin besonders flir Tonnen geeigneter Radarreflektor wurde entwickelt, der tiber Abb. 12. Uferfeuer am Nord-Ostsee-Kanal Abb. 13. en 35 360 Grad in der Horizontalen und bei N eigungen von ± 15 Grad gegen die Vertikale gleichbleibende Reflektionseigenschaften aufweist (Abb. 13). Zur Verbesserung der Erkennbarkeit bei Tag und bei Dfunmerung werden die Tonnen mit Tagesleuchtfarbe gestrichen. An unbeleuchteten Tonnen und Pricken wird haufig Reflexmaterial angebracht, das bei Scheinwerfergebrauch sehr hilfreich ist.

Seitdem sind in nahezu samtlichen Gebieten dieser Art Verkehrstrennungsgebiete eingerichtet, in denen nach den Empfehlungen der IMCO (Regel 10 der "International Regulations for the Prevention of Collisions at Sea", 1972) manovriert wird. Der Erfolg dieser MaEnahmen zeigt sich in der Abnahme der Schiffsverluste und Schiffskollisionen [3]. Allein im Englischen Kanal haben die Kollisionen nach Einfiihrung der Verkehrstrennungsgebiete von 1965 bis 1977 von 14 auf3, d. h. urn 78% abgenommen. Die Sicherheit des Verkehrs im Ktistenvorfeld kannjedoch allein durch das Ordnen der Verkehrsstrome nicht hinreichend gewahrleistet werden.

Download PDF sample

1979/80 by Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)


by Jeff
4.0

Rated 4.35 of 5 – based on 31 votes